Inhalte

Kostenlose Vorsorge-Formulare

5. März 2009

Einfach und schnell: Vollmachten als pdf runterladen, ausfüllen und unterschreiben.

Von einem Tag auf den anderen oder auch schleichend kann sie verloren gehen: Die Fähigkeit zur Lebensführung. Dass diese einmal in der Hand anderer – fremder – Menschen liegen könnte, entspricht kaum den eigenen Vorstellungen.

Die meisten Menschen gehen von einer falschen Annahme aus: Nämlich dass Familienangehörige für sie automatisch eine gesundheitliche Entscheidung treffen oder eine Unterschrift leisten könnten, wenn der Betreffende das – vielleicht auch nur vorübergehend – nicht mehr kann.

Das stimmt nicht! Auch Kinder und Ehegatten müssten dazu vorher mit einer (Vorsorge-)Vollmacht legitimiert worden sein. Sonst muss sich zwangsläufig das Betreuungsgericht einschalten. .

Wer dies verhindern will, sollte für eine Vertrauensperson – oder für mehrere – eine Vorsorgevollmacht ausstellen, bestehend aus einer Gesundheitsvollmacht für medizinische Angelegenheiten und einer (Vorsorge-)Vollmacht zur Regelung finanzieller und rechtsgeschäft­­licher Angelegenheiten.

Hinweis: Alles wird in einem Vorsorge-Paket komplett per Post zugesandt, wenn Sie eine Patientenverfügung – siehe unten – anfertigen lassen.

Warum zusätzliche eine Patientenverfügung gebraucht wird?

Das „WER“ (wer soll später meinen Willen zur Geltung bringen?) zur rechtsgültigen Vertretung wird in einer sog. Gesundheitsvollmacht festgelegt. Schwerwiegende medizinische Entscheidungen erfordern jedoch einen weiteren Schritt, nämlich das „WIE“ in einer Patientenverfügung (wie lautet überhaupt mein Patientenwille in kritischen Situationen?). Sonst wird dem Gesundheitsbevollmächtigten ggf. eine schwere Bürde aufgelastet und er  könnte bei Entscheidungen völlig hilflos bleiben.

Ein ungewolltes, langes „Dahinsiechen“ zu vermeiden ist ohne Patienten­verfügung kaum oder nur schwer möglich. Dazu sollte eine Gesundheitsvollmacht zumindest durch eine STANDARD-Patientenverfügung ergänzt werden. Als noch anspruchsvollere Alternative kann die Erstellung einer OPTIMALEN  Patientenverfügung nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Voraussetzungen empfohlen werden. Diese ist dann so konkret, dass sie unmittelbar für Ärzte verbindlich gilt, d.h. auch ohne einen Gesundheitsbevollmächtigten.

Bei Fragen können Sie sich vertrauensvoll an unsere Berater/innen wenden: Tel. 030 613904-12, 32 und -874 (Mo, Di, Do und Fr. 10-17 Uhr oder nach Vereinbarung)

STANDARD-Patientenverfügung:

In beiden Fällen wird eine individuelle Standard-Patientenverfügung qualifiziert für Sie angefertigt. Sie erhalten diese unterschriftsreif per Post inkl. Vollmachten (in zweifacher Ausführung, Beratung ist auf Wunsch inbegriffen). Die dafür erbetene Gebühr inkl. Porto beträgt: 36 € für online-Aufträge, maximal 50,– € für zugesandte Fragebögen, Ermäßigungen sind möglich. 

OPTIMALE Patientenverfügung:

Immer mehr Menschen möchten darüberhinaus ihre individuellen Vorstellungen von Würde und Lebensqualität berücksichtigt wissen – dazu eignet sich keine Standard-Lösung. Als individuelle Lösung für diese Ansprüche empfielt sich eine OPTIMALE Patientenverfügung, die qualifiziert für Sie persönlich angefertigt wird. Die Gebühren für die Anfertigung betragen zwischen (ermäßigt) 70 und 140 € (jeweils zweifache Ausführung inkl. Vollmachten, Beratung ist auf Wunsch inbegriffen).

Gerne senden wir Ihnen per Post erwünschte Patientenverfügung-Materialien zu (Mappe zum OPTIMAL-Modell und/oder Kompaktbroschüre mit STANDARD-Modell), jeweils mit Vollmachten. Verwenden Sie bitte dieses Bestellformular.
Sie können dann zusätzlich bei der Zentralstelle Patientenverfügung in Berlin einen Antrag auf Patientenschutz mit individuellen Notfallpass beantragen (zusammengefaltet in Ausweisformat). Mehr zum Notfallpass


print