Die Standard-Patientenverfügung

Unser Basismodell:
die Standard-Patientenverfügung

StandardPV
Diese Patientenverfügung bezieht sich auf die wichtigen „aussichtslosen“ Standardsituationen, die am Lebensende vorkommen können. Wie z. B. das Endstadium einer schweren Erkrankung, eine schwere Gehirnschädigung oder ein weit fortgeschrittener Hirnabbauprozess. Sie können festlegen, auf welche lebensverlängernden Maßnahmen verzichtet werden soll, wenn keine Aussicht auf Besserung mehr besteht. Außerdem können Sie Angaben zu Wiederbelebung, Schmerztherapie und Organspende machen. Ihre persönlichen Wert­vor­stellungen zur Lebensqualität können auf einem Zusatzblatt „Was mir wichtig ist“ ausgeführt werden.

Kosten

Die Zentralstelle Patientenverfügung finanziert sich ausschließlich über die Gebühren für die Erstellung von Patientenverfügungen sowie über Spenden und (Förder-)Mitgliedschaften. Für die Erstellung einer Standard Patientenverfügung im Online-Verfahren erheben wir eine Gebühr von regulär 36,– €, im anlagogen Verfahren von 50,– €.  Eine Reduzierung der Gebühr ist möglich.

Sie erreichen uns Montag, Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, Freitag von 10 bis 14 Uhr. Für ein persönliches Beratungsgespräch in unserer Zentralstelle Patientenverfügung oder bei Ihnen zu Hause vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Sabine Schermele (Dipl. Soziologin), Ihre Expertin zur Standard-Patientenverfügung erreichen Sie unter Tel. 030 61 39 04 – 32

Ute Zerwer (Fachkrankenschwester Onkologie, Psychoonkologin und Trauerbegleiterin), Ihre Expertin zur Standard-Patientenverfügung erreichen Sie unter Tel. 030 61 39 04 – 12

Fotos: Die Hoffotografen

Der Fragebogen

Hier können Sie sich Ihre individuelle Standard-Patien­ten­verfügung samt Gesundheits- und Vorsorge-Vollmachten per Online-Fragebogen erstellen lassen. Wir leiten Sie Schritt für Schritt durch die Auswahlmöglichkeiten.

Nach Eingabe Ihrer Daten und Festlegungen wird Ihre Patientenverfügung von unseren Mitarbeiter_innen für Sie ausgearbeitet. Ihre gesamten Vorsorgedokumente (Patientenverfügung und Vollmachten) erhalten sie in zweifacher Ausfertigung in hochwertiger Qualität, geprüft und rechtssicher. Sie werden Ihnen zusammen mit einem Hinweiskärtchen zum Bei-sich-tragen per Post zuge­sandt.

Wenn Sie Fragen zu diesem Formular haben, können Sie sich von uns kostenlos beraten lassen (siehe blauer Kasten oben).

Unser Standard-Modell basiert auf Textbausteinen des Bundesjustizministeriums und wurde erweitert um Zusatzangaben zur Schwerstpflegebedürftigkeit und zu dem Sonderfall der Wiederbelebung (Reanimation).

Alternativ können Sie sich den Fragebogen hier auch als PDF herunterladen, ihn ausdrucken und an uns einsenden. Alle nötigen Informationen dazu finden Sie im Dokument.