Inhalte

Unser Basis-Modell: die Standard Patientenverfügung

31. Dezember 2017

Unser Basis-Modell bezieht sich auf die wesentlichen „aussichtslosen“ Standard-Situationen am Lebensende wie Endstadium einer schweren Erkrankung, schwere Gehirnschädigung und weit fortgeschrittener Hirnabbauprozess. Sie können  festlegen, auf welche lebensverlängernden Maßnahmen verzichtet werden soll, wenn keine Aussicht auf Besserung mehr besteht sowie Angaben zu Wiederbelebung, Schmerztherapie und Organspende machen. Persönliche Wert­vor­stellungen zur Lebensqualität können auf einem Zusatzblatt „Was mir wichtig ist“ ausgeführt werden.

Kosten

Die Zentralstelle Patientenverfügung ist als gemeinnützig anerkannt und finanziert sich ausschließlich über die Gebühren für die Erstellung von Patientenverfügungen sowie über Spenden und (Förder-)Mitgliedschaften. Für die Erstellung einer Standard Patientenverfügung im Online-Verfahren erheben wir eine Gebühr von regulär 36,– €, im anlagogen Verfahren von 50,– €.  Eine Reduzierung der Gebühr ist möglich.

Sie erreichen uns Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Für ein persönliches Beratungsgespräch in unserer Zentralstelle Patientenverfügung oder bei Ihnen zu Hause vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Unter 030 613904-32 erreichen Sie Sabine Schermele, Ihre Expertin zur Standard Patientenverfügung (Dipl. Soziologin) | Foto: Die Hoffotografen GmbH

Unter 030 613904-12 erreichen Sie Ute Zerwer, Ihre Expertin zur Standard Patientenverfügung (Fachkrankenschwester Onkologie, Psychoonkologin und Trauerbegleiterin) | Foto: Die Hoffotografen GmbH

print

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.