Inhalte

Drama und Unruhen um italienische Komapatientin Eluana

1. Februar 2009

 

27.02.2009

Italienische Behören ermittln wegen Totschlag im Fall Eluana:www.stern.de/panorama/:Fall-Eluana-Englaro

 

15.02.2009

Der Freiburger Medizinethiker Prof. Maio warnt und zeigt Verständnis für katholische Positionen:

http://www.hwelt.de/c/content/view/3308/67/

 

10.02.2009

Nach dem unerwartet schnellen Sterben der Komapatientin Eluana Englaro an Organversagen eskaliert in Italien der Streit um die Sterbehilfe. V.a. Katholiken und Liberale stehen sich unversöhnlich gegenüber. Premier Silvio Berlusconi beklagte, an einer für heute angekündigten Notverordnung (mit der ein Verzicht auf Nahrung und Flüsigkeit unmöglich gemacht werden sollte) durch die Gewaltenteilung gehindert worden zu sein. Stattdessen wurde nun ein Gesetz zur Patientenverfügung angekündigt. Siehe: www.stern.de, www.rundschau-online.de. Obduktion ergab: Sterben wurde nicht „beschleunigt“:  http://www.wienerzeitung.at

07.02.2009

Sterbehilfe für italienische Komapatientin spaltet Italien

Berlusconi hat auf die Schnelle „Notverordnung“ erlassen drohende Verfassungskrise Polizeischutz in Klinik massive Proteste von beiden Seiten

www.bernerzeitung.ch/Lang-lebe-Eluana–Stoppt-Berlusconi

Siehe auch:

Kampf um Komapatientin“: www.spiegel.de/panorama

 


17.12.2008 www.stern.de/Eluana darf nicht sterben

print