Inhalte

Haftbefehl gegen Ärztin M. Bach ausgesetzt

10. November 2008

Hannover (ddp). Die wegen Totschlagverdachts inhaftierte niedersächsische Ärztin Mechthild B. befindet sich auf freiem Fuß. Das Amtsgericht Hannover setzte den seit 13. Februar bestehenden Haftbefehl außer Vollzug. Die Verteidigung hatte zuvor eine Haftprüfung beantragt, wie das Amtsgericht mitteilte.

Die Beschuldigte muss ihren Reisepass bei der Staatsanwaltschaft hinterlegen und sich zwei Mal wöchentlich bei der Polizei melden. Ferner muss sie eine Sicherheitsleistung von 40.000 Euro bei Gericht erbringen. Weitere Angaben machte das Gericht unter Hinweis auf das laufende Ermittlungsverfahren nicht.

Die 54-jährige Ärztin der Langenhagener Paracelsus-Klinik war wegen des Verdachts illegaler Sterbehilfe in mindestens acht Fällen Mitte Februar verhaftet worden. Sie soll durch Verordnung von unangemessen hohen Morphindosen den Tod von Patienten herbeigeführt haben.

print