Inhalte

Suizidhilfe-Verbot für Kusch bestätigt / Unruhen in Italien um Komapatientin

8. Februar 2009
Keine Suizidhilfe mehr leisten darf – zumindest vorerst – Roger Kusch, der ehemalige CDU-Politik. Das Hamburger Verwaltungsgericht hat jetzt ein entsprechendes, von der Innenbehörde der Hansestadt im November 08 ausgesprochenes Verbot bestätigt. 
Presseerklärung des Gerichtes mit AZ: 

www.jurion.de

 
 
Das Thema "ärztlich assistierte Suizidhilfe" (u. U. als Alternative zur „Dienstleistung" durch medizinische Laien), hatte am 22. Januar 2009 den Deutschen Ethikrat entzweit.


In Italien fast aufruhrähnliche Konfrontationen: Sterbehilfe für italienische Komapatientin spaltet Italien – Berlusconi hat  Eilverordnung "zur Rettung eines Menschenlebens" erlassen – drohende Verfassungskrise – Polizeischutz in Klinik – massive Proteste von beiden Seiten. Siehe: http://www.bernerzeitung.ch/Lang-lebe-Eluana–Stoppt-Berlusconi und „Kampf um Komapatientin": http://www.spiegel.de/panorama
print