Tag Archives: Kontakt

Häufige Fragen zur Patientenverfügung und angrenzenden Themen

Wer benötigt eine Patientenverfügung? Prinzipiell jede_r ab dem 18. Lebensjahr, die/der sich Sorgen macht, was geschieht, wenn sie/er selbst nicht mehr entscheidungsfähig ist. Das unstrittige Recht, über medizinische Behandlungen selbst zu bestimmen, kann ggf. infolge eines Unfalls nicht mehr wahrgenommen werden, z.B. wenn man sich in einem komatöser Zustand befindet, nicht mehr bei klarem Bewusstsein […]

Ärzte als Suizidhelfer – geht da noch was?

Im Juni diskutierten in Berlin zwei Ärzte und ein Vertreter von SterbehilfeDeutschland über Strafandrohungen bei der Suizidhilfe und noch verbleibende Hilfsmöglichkeiten. Der Deutschlandfunk präsentiert einen Podcast mit einigen Wortbeiträgen der Ärzte. Die Gesprächsrunde zum Thema „Selbstbestimmt aus dem Leben gehen – Ärzte für Suizidhilfe“ fand am 14. Juni im Salon-Format der Humanismus Stiftung Berlin statt. […]

Persönliche Beratung

Sie beschäftigen sich schon länger mit dem Gedanken einer umfassenden Vorsorge für den Fall, dass Sie selbst nicht mehr entscheiden können? Sie waren schon auf Vorträgen, haben sich Unterlagen schicken lassen, sind aber immer noch unsicher? Oder haben keine Zeit gehabt, sich damit auseinanderzusetzen? Und schnell sind die Gedanken an schwere Krankheiten, Unfälle, Sterben und […]

Unsere Angebote

Neben der Erstellung Ihrer individuellen Patientenverfügung bieten wir: Kostenfreie persönliche Beratung durch unser Expert_innen-Team zu Ihrer Vorsorge-Planung (Patientenverfügungen und Vollmachten), vor Ort oder telefonisch nach vorheriger Terminvereinbarung. Kostenfreie Begleitung beim Erstellen einer individuellen Patientenverfügung mit Situationsanalyse und ggf. weiterer Beratung zu Ihrem persönlichen Vorsorgepaket. Kostenfreie aktuelle juristische, medizinische und ethische Informationen über unseren Newsletter „Selbstbestimmt […]

Unsere Werte

Eine Patientenverfügung ist mehr als ein Stück Papier Würde am Lebensende sowie die Stärkung des Rechtes auf Selbstbestimmung und humanes Sterben, dafür setzt sich die Zentralstelle Patientenverfügung des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg, KdöR, seit über 25 Jahren ein. Unsere gemeinnützige Einrichtung zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus:  Hier werden Patientenverfügungen nicht nur Ihren ganz individuellen Bedürfnissen […]

Kontakt Material

Sie können alle Formulare zur Erstellung Ihrer individuellen Patientenverfügung bei uns telefonisch bestellen. Dafür bitten wir bei Post­versand um eine freiwillige Erstattung unserer Sach­kosten inkl. Porto. Ein Überweisungs­träger wird beige­fügt. Mappe “Optimale Patientenverfügung” (inkl. Fragebogen, Info-Broschüre, medizinisches Glossar, Vollmachten, Hinweiskärtchen, Auftragsformular) für 4,45 € inkl. Porto 16-seitige Broschüre Standard Patientenverfügung (inkl. Ankreuzbogen, Vollmachtsinfobogen, Vollmachten) für […]

Kontakt Optimale Patientenverfügung

  Für ein persönliches Beratungsgespräch zur Erstellung einer Optimalen Patientenverfügung in unserer Zentralstelle oder bei Ihnen zu Hause vereinbaren Sie bitte einen Termin. Sie erreichen uns Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr.                 Unter der Telefonnummer 030 613904-874 erreichen Sie zudem […]

Kontakt Standard-Patientenverfügung

  Unser Basis-Modell beruht auf Textbausteinen des Bundesjustizministeriums. Die neueren leicht verständlichen und überzeugenden Ausarbeitungen umfassen die wesentlichen “aussichtslosen” Standardsituationen wie Sterbeprozess, schwere Gehirnschädigungen und weit fortgeschrittener Hirnabbauprozess. Es folgen die für diese Standard-Situationen gewünschten Festlegungen zu Intensivmedizin, künstlicher Ernährung und Schmerztherapie sowie unsere einzigartige Erweiterung um mögliche Zusatzangaben bei Schwerstpflegebedüftigkeit und den Sonderfall der […]

Juristisch bisher bei PV noch nicht ganz geklärt – was sagte der BGH dazu?

Im Fachjargon lauten die beiden entscheidenden Fragenkomplexe zur Patientenverfügung (Patientenverfügung), die nach deren gesetzlicher Normierung 2009 im BGB noch offen blieben: 1.) Hinreichende Bestimmung der Situationen und 2.) unmittelbare Verbindlichkeit der Behandlungsanweisung Es war bisher nicht ganz geklärt, welchen Grad der Bestimmtheit eine verbindlich zu beachtende Patientenverfügung aufweisen muss. Der Bundesgerichthof (BGH) hat anläßlich eines […]