Inhalte

Angebot der Zentralstelle Patientenverfügung dank Förderung durch Deuscher Bank

15. November 2009

Dank eine Förderung durch die Deutsche Bank kann die Zentralstelle Patientenverfügung folgendes Angebot unterbreiten:

An alle gemeinnützigen Beratungsstellen (als Kriterium gilt etwa die Mitgliedschaft in einem Wohlfahrtsverband) sowie auch an öffentliche Betreuungsbehörden und Betreuungsvereine sowie Arztpraxen und Kliniken werden auf Wunsch kostenfrei bis zu 6 Exemplare (mit weiteren Bestellkarten) übersandt. Interessenten mögen bitte angeben,

bzw. in welchem Verhältnis (z. B.: 5 x Standard Patientenverfügung und 1 Optimal-Patientenverfügung). Über die Unterschiede der beiden Modelle können Sie sich hier informieren.

Beide Patientenverfügung-Unterlagen sind sehr kompakt im DIN-A4 Format abgefasst (nur 16 Seiten), beide enthalten außerdem:

  • Kurzinfo zum neuen "Patientenverfügung-Gesetz"

  • Glossar bzw. Erklärungen zu medizinischen Sachverhalten

  • (Vorsorge-) bzw- Gesundheitsvollmacht

  • Glossar bzw. Begriffserklärungen

  • Hinweise zu Qualitätskriterien 

  • Allgemeine Informationen

  • Hinweiskärtchen zum Beisich-tragen

  • Bestellgutschein für andere Vorsorgeinstrumente (soweit erforderlich und gewünscht).

Die Aktion ist begrenzt bis Jahresende 2009. Interessenten der genannten Institutionen können ihren Bestellwunsch mit vollständiger Adressangabe richten an:

mail@patientenverfuegung.de

oder: mail@visite-hospiz.de

oder per Fax an: 030 613904-36 (Tel. -11, -12, -19 oder -32)

 

print