Inhalte

“Letzte Fragen” lieber erst übermorgen / Tagungsbericht “Freiheit zu sterben”

22. April 2011

Liebe Patientenverfügung-newsletter-Abonnent(inn)en,

zu Ostern haben wir Ihnen diesen Beitrag aus der Frankfurter Rundschau ausgewählt, wozu Sie bereits Kommentare finden und sich natürlich auch selbst beteiligen können:

” …Letzte Fragen? Lieber erst übermorgen. Wir neigen dazu, Themen wie Patientenverfügung oder Sterbehilfe zu verdrängen. Als alternde Gesellschaft können wir uns das schlecht leisten. … Am Ostersonntag beginnt die sogenannte österliche Freudenzeit, die dann bis zum Pfingstfest dauert. Was in dieser Zeit als Überwindung des Todes gefeiert wird, ist nicht zuletzt auch das Ergebnis einer bemerkenswerten Umarbeitung des Schmerzes in ein Schauspiel symbolischer Leidverarbeitung …”

Wenn Sie weiterlesen möchten: http://www.fr-online.de/politik/meinung/geschichten-vom-tod/-/1472602/8363130/-/index.html

 

Nur eins aus unserer Sicht: Wegen einer Patientenverfügung sollte die Oma des Autors auch weiterhin nicht zum Notar gehen er ist nur der richtige Experte, wenn es um vermögensrechtliche Fragen oder Verträge geht.

Das Standard-Patientenverfügungsmodell ist jetzt auch im Fachbuch Gesundheits- und Krankheitslehre für die Altenpflege aus dem Thieme-Verlag enthalten und wird von immer mehr Einrichtungen und Beratungsstellen angeboten

Wir wünschen Ihnen FROHE OSTERN!

 

Tagungsberichte von der Veranstaltung Freiheit zu sterben in der Böll-Stiftung

Mit Interviews der Referenten Verrel, de Ridder, Merkel u.a. . Im Folgenden podcast unter Datum 20.4. anklicken:

http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/tagfuertag/

 

Tagungsbericht Böll-Stiftung (mit Link auf Debattenübersicht incl. Gesetzentwürfe zur Sterbe- und Suizidhilfe): http://hpd.de/node/11440

 

hier noch einmal direkt auf bestehende Gesetzentwürfe zur Sterbe- und Suizidhilfe: http://www.sterbehilfe.fuerundwider.org/wp-content/uploads/maps/Palliativmedizinisch_141201802031297931071554.html

Sollte dieser Link (wieder nicht) verlässlich an alle Abonnent(inn)en übermittelbar sein, bitte diesen Patientenverfügung-newsletter aufrufen unter: http://www.patientenverfuegung.de/newsletter

 

Gericht: Psychisch Kranke dürfen nicht zur Behandlung gezwungen werden:

http://www.noows.de/gericht-psychisch-kranke-straftaeter-durfen-nicht-zur-behandlung-gezwungen-werden-27937

print