2015 Neukriminalisierung organisierter Suizidhilfe so gut wie sicher

Nachtrag zum letzten Patientenverfügung-newsletter und Ausblick auf 2015: Zweifel kann es jetzt auf der politischen Ebene kaum noch geben: Bis Ende 2015 wird es in Deutschland nicht weiter erlaubt sein, wiederholt anderen Menschen bei einer freiwillensfähig verübten Selbsttötung zu helfen. Die Welt titelt: Die Sterbehilfe-Debatte ist faktisch schon vorbei es gehe allenfalls noch um Details. […]

Vorgaukeln, Gleichschalten und Täuschen beherrschen die Suizidhilfedebatte

Dies ist der letzte Patientenverfügung-newsletter 2014 und eine Zusammenschau zum Jahresende. Wir wünschen unseren Abonnenten schöne Feiertage und stabile Gesundheit und hoffen auf Ihr weiteres Interesse. Wir danken unseren Spendern für die Unterstützung und werden uns auch im kommenden Jahr wieder um faire, dabei nicht unparteiische Aufklärungsarbeit bemühen – oft jenseits der herrschenden Meinungen. Dabei […]

BGH: Mutmaßlicher Wille zum Sterben muss überprüft werden

Sterbehilfe ohne Patientenverfügung möglich – aber nicht einfach Die schwerkranke Sächsin hatte 2009 einen Schlaganfall erlitten und war ins Wachkoma gefallen. Eine Kontaktaufnahme mit ihr ist nicht möglich. Die Ärzte schätzen die Chancen selbst für eine geringe Verbesserung ihres gesundheitlichen Zustandes als „nicht realistisch“ ein. Die Familie der Frau will die künstliche Ernährung einstellen und […]

Suizidhilfebestrafung jetzt wahrscheinlich Humanistisches Bündnis macht dagegen mobil

INHALT: 1. Humanistisches Bündnis: Gegenmaßnahmen gegen Zumutungen der Politik 2. Politik: Fünf Positionen zeichnen sich ab große Mehrheit für Verbotsvorhaben Bisher spricht sich nur eine einzige Stimme im Parlament im Namen der großen Mehrheit der Bevölkerung für die weitere straffreie Möglichkeit von Suizidhilfe sowohl durch Ärzte als auch Mitarbeiter/innen von Vereinen aus. Es ist die […]

N. Schneider (EKD), G. Neumann (Humanisten), Politiker und Ärztvertreter am 18. 9. bei BECKMANN

Kurzfristig ins ARD-Programm aufgenommen: 18. September, 22.30 Uhr aus Anlass des bevorstehenden Gesetzgebungsverfahrens zur Suizidhilfe.   Wer soll Suizid-Beihilfe leisten dürfen, wer bestraft werden? Der Bundestag wird sich im Herbst mit einer gesetzlichen Neuregelung der Sterbehilfe befassen. Schweizer Organisationen wie Dignitas und Exit melden wachsenden Zulauf auch aus Deutschland. Der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider hat jetzt […]

Wissenschaftliche Orientierungshilfe von Meinolfus Strätling humanistisch, liberal, wertepluralistisch

Ein ausgewiesener Experte zu medizinischen, ethischen und rechtlichen Fragen am Lebensende, PD Dr. Meinolfus Strätling hat eine von ihm federführend verfasste Stellungnahme zu den aktuellen Gesetzgebungsvorhaben vorgelegt. Sie trägt den Titel Strafrechtliches Verbot der ärztlich assistierten, organisierten, oder geschäftsmäßigen Suizidbeihilfe bei schwersten Leidenszuständen?  Mitautorin ist Dr. med. Beate Sedemund-Adib (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein). Die Stellungnahme bietet für […]

Nachtrag nicht zu öffnender Link zu: Kritik am Gesetzentwurf von vier Medizinethikern

Sehr kritisch unter die Lupe genommen wurde der konkrete Gesetzesvorschlag von einer Vertreterin des Bündnisses gegen ein gesetzliches Verbot der Beihilfe zum Suizid www.mein-ende-gehoert-mir.de  In einer Presseerklärung des Humanistischen Verbandes, einem  der Bündnispartner, heißt es dazu: Notwendig sind Regelungen, die auch eine Suizidkonfliktberatung durch gemeinnützige Organisationen einschließen. Eine Kombination des in der Schweiz geltenden und […]

Immer verfahrener werdende Suizidhilfe-Debatte

Zusätzliche Rechtsunklarheit mit jedem neuen Strafrechtsvorschlag Die Debattenlage wird, bevor sich der Bundestag damit jetzt im Herbst beschäftigt, immer widersprüchlicher, unübersichtlicher und verquerer. Und zwar mit jedem neuen Vorschlag, in Zukunft bestimmte Personen (die bei einem Freitod irgendwelche Hilfe geleistet haben), bestrafen zu wollen, und andere dabei doch wieder nicht. Ein Ding der Unmöglichkeit: Es […]

Alles offen beim Suizidhilfe-Gesetz liberaler Entwurf angekündigt

Nach der Sommerpause wird die Sterbehilfe für den Bundestag zum großen Thema. Als erstes wird wohl im Plenum eine medienwirksame Anhörung stattfinden. Es soll ja 2015 eine gesetzliche Suizidhilferegelung geben, über die Abgeordneten fraktionsunabhängig nach ihrem Gewissen zu entscheiden haben. Nun werden von außerparlamentarischer Seite erste liberale Vorschläge eingebracht. Für einigen Wirbel dürfte ein Gesetzentwurf […]

Patientenverfügung nicht einmal für immer – Schicksale

INHALT:   Schicksale vor Gericht – in Köln und in Frankreich Kontinuierliche Vorausplanung statt einmaliger Patientenverfügung? Humanistisches Bündnis entsetzlicher Säureanschlag    1. Schicksale vor Gericht Den letzten Wunsch des Vaters erfüllt Ein 74 Jahre alter Mann nimmt seinem Sohn das Versprechen ab, ihn zu töten. Er war unheilbar krank. Der Sohn kommt der Bitte seines […]

Humanistisches Bündnis Ulmer Sterbehilfeurteil – Ärztetag

I N H A L T : Lobbyarbeit des Humanistischen Bündnisses – Spendenmöglichkeit Nachlese zum Urteil im Ulmer Sterbehilfeprozess DGHS-Aktivisten auf Ärztetag Montgomery droht ärztlichen Suizidhelfern   1. Was macht das humanistische Bündnis www.mein-ende-gehoert-mir.de ? Seit dem Zusammengehen des Humanistischen Verbandes Deutschlands (HVD) und der Deutschen Gesellschaft für humanes Sterben (DGHS) mit weiteren Organisationen hat […]

Anklage gegen SterbehilfeDeutschland und die politischen Folgen

Ein Verbot bestimmter Formen der Suizidhilfe beschäftigt seit langem die Politik. Nach aktueller Rechtslage ist in Deutschland das Töten auf Verlangen verboten. Straffrei ist hingegen die Hilfe zum freiverantwortlichen Suizid etwa durch einen Arzt, Verwandten oder auch beliebig anderen. Ein neuer Straftatbestand gegen bestimmte  Formen der bisher straffreien Suizidhilfe ist jedoch geplant. In die laufende […]

Sterbefasten: Natürlicher Suizid wird öffentliches und medizinisches Thema

Innerhalb einer Reportage im Magazin stern-TV (auf RTL) wird am 30.04. ab 22.15 Uhr (Wiederholung am 03.05. ab 3.45 Uhr) ein Ausschnitt aus der Medienprojekt-Wuppertal-Produktion »Sterbefasten Freiheit zum Tod« gezeigt. Diese Dokumentation ist als erste ihrer Art 2013 in Kooperation mit dem Humanistischen Verband Deutschlands entstanden. Anschließend gibt es im Studio eine Kontroverse zwischen zwei […]

Neue Vorschläge: Ärzteschaft als Träger organisierter Suizidhilfe?

I N H A L T : 1. Führende Medizinethiker: Ja zur organisierten Suizidhilfe (durch die Ärzteschaft!) 2. Offene Fragen, die bisher nicht zur Praxis der Suizidhilfe gestellt wurden 3. Feindbild Sterbehilfe u.a. in den Osterpredigten wer braucht es und wozu? 4. Aktuelle Fernseh- und Radiobeiträge zu Patientenverfügungs-Modellen   1. Führende Medizinethiker: Ja zur organisierten […]

Studie: „traditionelle PV ist gescheitert, gesundheitliche Vorausplanung geglückt

In Würde sterben: Mediziner der Ludwig-Maximilians-Universität München (kurz: LMU) haben unter Leitung von Prof.  Georg Marckmann eine Studie zur gesundheitlichen Vorausplanung abgeschlossen. Im Regionalprojekt beizeiten begleiten von Prof. Jürgen in der Schmitten (Universität Düsseldorf) sind Berater/innen initiativ auf Pflegeheimbewohnerinnen zugegangen. Diese hätten, wenn wir ihnen die Chance geben, diese zu artikulieren, sehr konkrete Vorstellungen zur […]

Neues Humanistisches Bündnis Arztprozess wegen Sterbehilfe

Humanistisches Bündnis gegen Suizidhilfeverbot – Gesetz schon für Herbst vorgesehen Wie bereits im Patientenverfügung-newsletter vom 12. Januar angekündigt, wurde ein Bündnis humanistischer Organisationen auf den Weg gebracht. Unter Federführung der Bundestagsabgeordenten a.D. Ingrid Matthäus-Mayer haben die Bemühungen dazu erheblich an Tempo gewonnen. Zwischenzeitlich hat Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) erstmals einen konkreten Zeitplan für ein neues […]

Ware Krankheit – Palliativmediziner für standesrechtliches Verbot der Suizidhilfe

I N H A L T:  Immer mehr nutzlose Operationen aus wirtschaftlichem Interesse? Verlieren jetzt auch Palliativstationen ihre Menschlichkeit? Unterschiedliche Berufsordnungen der 17 Landesärztekammern zur Suizidhilfe Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin für einheitliches Suizidhilfe-Verbot bei Respekt vor einem Todeswunsch 1. Ware Gesundheit immer mehr nutzlose Operationen aus wirtschaftlichem Interesse? Wenn das Krankenhaus pro Fall bezahlt wird […]

Ende der Paradoxie – Herzschrittmacher als Problem – Optimale PV

I N H A L T: 1.)   Gerichtsentscheidung für den Tod – Arzt muss Suizidpatienten nicht zwingend am Leben erhalten 2.)   Weitere Themen:        Problem Herzschrittmacher auf dem Sterbebett /        WISO-Tipp zur maßgeschneiderten Patientenverfügung  1. Ende der Paradoxie beim Auffinden eines bewusstlosen Suizidpatienten Das Landgericht Deggendorf hat im September 2013 einen wichtigen Beschluss gefasst, den die […]

Fernsehtipps für So (ARD-Talk zu Suizidhilfe) und Mo (WISO zu PV)

Schwerpunkthema Patientenverfügung in WISO (ZDF), Mo 19.25 Uhr: >> Die Patientenverfügung bietet die Möglichkeit, Wünsche für eine ärztliche Behandlung zu dokumentieren. Der WISO-Tipp zeigt, wie diese rechtssicher gestaltet wird und wo es Hilfe und Beratung gibt. << Sie sehen den Notfallpass des HVD  (Humanistischer Verband Deutschlands), wo auch die gezeigte Beratung zu einer maßgeschneiderten „optimalen“ […]

Suizidhilfeverbot als Polit-Projekt konservativer Christen

I N H A L T:  1. Union will umfassendes Verbot der Suizidhilfe durchsetzen parteienübergreifende Einigung in Sicht? 2. Interview mit einer Insiderin Warum es (bisher) keinen organisierten Widerstand von Bürger/innen gibt 3. Kostenfreie interdisziplinäre Fortbildung: Hilfspflichten nach Suizid? 4. In eigener Sache: Dank an unsere Förderer   1. Union-Vorstoß zum Verbot keineswegs nur der […]