Weihnachtsgruss von PV-Team mit Ehrenamtlichen

Das Patientenverfügung-Team im Humanistischen Verband Deutschlands (HVD) möchten Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr wünschen! Wir danken Ihnen als Abonnenten des Patientenverfügung-newsletters für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Unterstützung im zu Ende gehenden Jahr.   Über 800 freiwillig Engagierte werden auch 2010 wieder als humanistische Helfer/innen im HVD zum Einsatz kommen. Im Dezember […]

Spirituelle Hospiz-Fraktion fordert mehr Wachsamkeit

Die Anerkennung von verschiedenen weltanschaulichen Auffassungen in der Hospizarbeit fällt nicht allen leicht. Die Stuttgarter Zeitung brachte zum Adventsbeginn ein religions- und weltanschauungsübergreifendes Gespräch mit drei Hospiz-Vertreter/-innen. Es ging darin um die jüngste Entwicklung, dass in der württembergischen Hauptstadt das bisherige christliche Hospizmonopol durch ein weiteres Angebot der AWO zusammen mit den Humanisten ergänzt werden […]

Hinter jedem Türchen Wissen / Unterstützung sogar ganz kostenlos

  Der Nikolaus war schon da und der 2. Advent ist vorüber. Die Wochenzeitung ZEIT bietet einen Adventskalender der besonderen Art an, jeden Tag einen „Wissens-Leckerbissen“: „Alles duftet, glitzert und strahlt: Zwischen Glühweinständen auf dem Weihnachtsmarkt und in den mit Lichterketten behangenen Kaufhäusern tummeln sich die Menschen – es ist Dezember und Weihnachten steht vor […]

PV bei Organschwäche und Operation / Jurist zu Urteil in Halle

Anästhesisten-Fortbildung auch zu Patientenverfügungen m Samstag ging das das 41. Münsteraner Anästhesie-Symposium zu Ende. Rund 600 Anästhesieärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte aus dem Anästhesiebereich waren dabei. Das Symposium stand unter dem Leitthema Perioperative Organinsuffizienz (Organschwäche, vor, während und nach der Operation). Patientenverfügung bei plan- und notfallmäßiger OP? Einen Schwerpunkt legten die Veranstalter (der Wissenschaftliche Kreis […]

Witwer verurteilt er ließ natürliches Sterben seiner Ehefrau geschehen

Wie passen diese widersprüchlichen Meldungen zum natürlichen häuslichen Sterben nur zusammen? Beide sind von Anfang dieser Woche (23. und 24. 11.):   Laut Prof. Borasio soll es auch ohne Arzt gehen Eben noch haben wir in der FAZ gelesen, wie der Münchner Palliativprofessor Borasio für die Wiederentdeckung des natürlichen Todes in der Medizin plädiert. Hilfreich […]

Auferstehung: Von wortkargen Kirchen und überschätzten Hospizen

Buchempfehlung: Matthias Kamann, Todeskämpfe. Die Politik des Jenseits und der Streit um Sterbehilfe. 154 Seiten, 17,80 Euro. Erschienen Oktober 2009. Hier mit Leseprobe (Kapitel: Walter Jens und die Gesundbeter) http://www.transcript-verlag.de/ts1265/ts1265.php   Neuer Umgang mit der „Todeszone“ Kommentar und Buchbesprechung zu Matthias Kamann von Gita Neumann (Redaktion Patientenverfügung-Newsletter von www.patientenverfuegung.de): Matthias Kamann (Dr. Phil.), geb. 1961, […]

Kostenfrei für Betreuungsstellen, gemeinnützige Vereine, Ärzte u.ä.

Wegen eines offenbar bei einigen Rechnern aufgetretenen Darstellungsproblems des eben versandten Patientenverfügung-Newsletters hier noch einmal die Meldung als Link: Dank finanzieller Unterstützung der Deutschen Bank und eines anderen bundesweit bedeutsamen Unternehmes: Aktuelle Patientenverfügung-Informationsbroschüren und -Mappen kostenfrei für Betreuungsstellen, gemeinnützige Vereine, Ärzte u.a.     

Deutsche Bank unterstützt Patientenverfügungs-Aufklärung

Aktuelle Infobroschüren und -mappen kostenfrei für Betreuungsstellen, gemeinnützige Vereine und Ärzte Eine unverhoffte Anerkennung wurde der Zentralstelle Patientenverfügung des Humanistischen Verbandes zuteil: Letzte Woche wurde ihr von der Deutschen Bank ein symbolischer Scheck mit einer Fördersumme überreicht. Unterstützt werden soll damit eine Aufklärungsaktion, um  Berater/-innen z. B. von Hospizen oder Betreuungsvereinen mit dem seit dem 1. September 2009 […]

Prozess Dr. Bach / Körperverletzung, unterlassene Hilfeleistung / Strafrechtsinitiative

Prozess gegen Dr. Bach: Verbotene Sterbehilfe oder lindernde Sterbebegleitung? Die Ärztin Dr. Mechthild Bach muss sich ab heute, Dienstag, vor dem Landgericht Hannover in einem völlig neuen Verfahren verantworten: Sie soll 13 ihrer schwerkranken Patienten zu hohe Dosen Morphin und anderer Medikamente verabreicht und damit deren Sterben beschleunigt haben. Während ihr die Staatsanwaltschaft in allen Fällen […]

Kampf um Betreuung / Kampf gegen psychiatrischen Zwang

Kampf um die Betreuung des schwerkranken Vaters (Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung vom 17.10.09) Heidelberg. Wie wichtig es ist, eine Vorsorgevollmacht oder gar eine Patientenverfügung auszufüllen, muss eine Familie aus Heidelberg und Dossenheim jetzt schmerzlich erfahren. Der 79-jährige Vater liegt dauerbeatmet, mit Nahrungssonde und Katheter versehen im Pflegeheim, reagiert kaum mehr und der Sohn hatte größte Probleme, vom […]

Aktuelle Standard-PV-Broschüre von Humanistischem Hospizdienst vorgestellt

Großes Interesse an neuer Standard-Patientenverfügung-Broschüre Der humanistische Hospizdienst VISITE hat am Wochenende auf der Berliner Gesundheits- und Seniorenmesse seine aktuelle Standard-Patientenverfügung (nach Textbausteinen des Bundesjustizministeriums) der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie regelt (im Sinne der Hospiz- und Pallaitivversorgung) medizinisch aussichtslose Situationen am Lebensende. Die Standard-Patientenverfügung (in zwei Variationen, darunter auch als einfache Ankreuzvariante) ist Bestandteil einer aktuellen, […]

Wird das Sterben humaner durch Verbindlichkeit von PV?

15 Jahre Erfahrung der Zentralstelle Patientenverfügung – mehr als ein Stück Papier Am 1. Oktober um 13.05 Uhr bringt das Deutschlandradio Kultur ein Porträt über die Zentralstelle Patientenverfügung in Berlin. (Titel: Wird das Sterben humaner?) Diese gemeinnützige Einrichtung des Humanistischen Verbandes Deutschlands (HVD) wurde vor 15 Jahren gegründet und zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus. […]

Klinikärzte zu PV im medizinischen Notfall

Retten oder human sterben lassen? Am Intensivbett ist – einen Monat nach Inkraftreten des Patientenverfügungsgesetzes – der Streit über die Rechtslage beendet. Dies schafft endlich Raum für einen Austausch über wirkliche Dilemmata und bleibende Entscheidungs-Probleme. Sechs Kölner Klinikärzte haben dies getan: Vom Herzspezialisten bis zum Unfallchirurg. Sie haben ihre Sicht zu Auswirkungen des neuen Gesetzes […]

Herbstforum der APPF: Ärztliche Beihilfe zum Suizid

Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit Nordhessen e. V. (APPH): Herbstforum: Ärztliche Beihilfe zum Suizid Hintertür, tragfähiger Kompromiss oder ethisches Gebot?   Mittwoch, 7. Oktober 2009, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel, Hansteinstraße 29, 34121 Kassel Konferenzraum I+II, Tel.: 0561 3086-0 Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Zertifizierung mit 5 Punkten ist bei der LÄKH beantragt. Um Anmeldung bis […]

Denkraum Suizid – Praevention mehr Selbsttoetungen durch Krise?

Vor einer Woche, am 10.9. war der Welttag der Suizidprävention. Ausstellung in Berliner Charite Die Ausstellung „Sterben wollen – Denkraum Suizid“ wurde an diesem Tag auf dem Charite-Gelände in Berlin eröffnet. Sie will das Phänomen Selbsttötung wissenschaftlich-künstlerisch aufarbeiten und ist bis 9. Oktober zu sehen: http://www.sterbenwollen.de Die Ausstellung Sterben wollen – Denkraum Suizid lädt zum […]

PV-Gesetz – Kongress VORJURLIFE – Gebuehren und Qualitaet

Die Sachlage durch das neue Patientenverfügungsgesetz Im Rahmen des dritten Betreuungsrechtsänderungsgesetzes wurden in den §§ 1901a ff BGB die Kompetenzen des Betreuers bzw. Bevollmächtigten, des Arztes und die Rolle des Betreuungsgerichtes festgelegt. Insbesondere gewinnt die Stellung des legitimierten Patientenvertreters (Betreuers bzw. Bevollmächtigten) starke Bedeutung. Das Betreuungsgericht (bisher: Vormundschaftsgericht) ist nur in Konfliktfällen über die Auslegung […]

In Kraft treten Qualitätsoffensiven

Palliativmedizin wird Pflichtfach Berlin (kath.net) Die Palliativmedizin wird neues Pflichtfach in der ärztlichen Ausbildung. Für eine entsprechende Änderung der Ärztlichen Approbationsordnung hatten der Deutsche Bundestag und der Bundesrat noch in ihren letzten Sitzungen vor der Sommerpause gesorgt. Jetzt trat die Regelung in Kraft. In der Palliativmedizin geht es vor allem um die Versorgung Schwerstkranker und […]

PV-Ratgebersendungen / Nachträge / Skandalkündigung in Weilburg

Ratgebersendungen zum neuen Patientenverfügung-Gesetz Mo, 24.8.09 Was bringt das Gesetz zur Patientenverfügung, welches am 1.9.2009 in Kraft tritt? Was ist neu? Welche vermeintlich juristisch-wasserdichten oder wohlklingenden Formulierungen sind praktisch unwirksam oder gar kontraproduktiv? Wie kann ich das selbst überprüfen? Welche Modelle sind zu empfehlen? Als Gast im Studio die Expertin Gita Neumann von der Zentralstelle […]

Zur Kasse bitte welche Qualität von PV zu welchem Preis?

Der ARD-Ratgeber Recht will Ende August darüber berichten, was eine wirksame Patientenverfügung kosten soll bzw. darf. Selbstverständlich ist gute Leistung nicht zum Null-Tarif zu haben aber der Preis muss angemessen und die Kompetenz vorhanden sein. Am 01.09.2009 tritt das Gesetz zur Verbindlichkeit von Patientenverfügung in Kraft (wogegen, das nur am Rande, die verfasste Ärzteschaft sich […]

Wichtige Fortschritte bei Hospizaufenthalt und Palliativmedizin

Staat übernimmt ab sofort voll die Kosten für stationären Hospizaufenthalt Teils erheblicher Eigenanteil entfällt   Hospizbewegung spricht von Durchbruch und großem Fortschritt   Endlich sei die Betreuung schwerst- und sterbenskranker Menschen auf eine solide Basis gestellt, erklärte die Vorsitzende des Hospiz-Verbandes, Birgit Weihrauch. Bislang war die Lage der rund 1.500 ambulanten Hospizdienste und der mehr […]

Damoklesschwert unterlassene Hilfeleistung? Aerzte riskieren Existenzvernichtung

Unterlassene Hilfeleistung oder gebotener Behandlungsverzicht aufgrund fehlender Indikation? „Fall“ Chefarzt Dr. Karl-Heinz E. ohne Schuld, jedoch fristlos entlassen Darf ein Klinikarzt, wenn er keine Indikation zur Intensivbehandlung mehr sieht, auf diese auch dann verzichten, wenn keine entsprechende Patientenverfügung vorliegt? Medizin-ethischen und -juristischen Leitlinien gemäß: Ja, wenn es aus ärztlicher Sicht keine Chance und keinen Nutzen […]

Bundesgesetzblatt / Ernährungsstatus von Sterbenden / Stellenangebote

Bundesgesetzblatt   Das Patientenverfügungsgesetz, beschlossen im Bundestag am 18.06.2009, welches am 10.07. den Bundesrat passiert hatte, ist heute im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Das Gesetz wurde am 29.07.2009 von Bundespräsident Köhler unterzeichnet (Ausfertigungsdatum). Dem vorgesehenen Inkrafttreten am 01.09. kann somit nichts mehr im Wege stehen.   Das neue Gesetz ist nunmehr wie folgt korrekt zitierbar: 3. […]

Unterernährung, Druckgeschwüre Tod in Pflegeheimen

Quelle: katholisches.info vom 09.07.2009 (Berlin/ Hamburg) „Was mit pflegebedürftigen, alten Menschen in Deutschland geschieht, ist tausendfache Körperverletzung. Und das täglich", sagt der Geschäftsführende Vorstand der Patienten­schutz­organisation Deutsche Hospiz Stiftung, Eugen Brysch, zu der gestern von der Rechtsmedizin am Universitäts­klinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) vorgestellten Studie. Die Forscher hatten 8.500 tote Senioren untersucht und alarmierende Beweise für Pflegemängel […]

Liberales PV-Gesetz jetzt Palliativmedizin plus Suizidbeihilfe?

Letzte Hürden im Bundesrat genommen   Der Bundesrat ließ heute erwartungsgemäß mit vielen anderen Gesetzen auch das zur Patientenverfügung (Patientenverfügung) passieren. Durchgängige Kritik gab es seitens der Christdemokraten (siehe unten). Der Mitautor des Patientenverfügung-Gesetzes (Entwurf von Stünker /SPD u. a.) Michael Kauch, gleichzeitig Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Palliativmedizin, sprach von einem großen Erfolg. Die FDP-Fraktion habe als einzige bereits […]

Fall von Selbstjustiz Warnung vor Christlicher Patientenverfuegung

Köln – „Weil er die Patientenverfügung seiner schwer kranken Schwiegermutter (82) durchsetzen wollte, hat ein Mann in einem Kölner Krankenhaus die Stecker aus den medizinischen Geräten gezogen. Die Frau sei drei Stunden später gestorben, sagte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft am Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht des "Express". … Das Pflegepersonal hatte den Vorfall […]

Suizidhilfe aktuelle Situation in Deutschland und der Schweiz

Veranstaltung zur Sterbe- / Suizidhilfe am 9. Juli in Berlin ARD-Film "Streit um den selbst bestimmten Tod" und Diskussion über Sterbe- und Suizidhilfe in Deutschland. 9. Juli, 18 Uhr, Lichtburgforum Wedding, Behmstr. 13, 13157 Berlin (gegenüber Gesundbrunnencenter) Eintritt frei Mit der Redakteurin des Films Liz Wieskerstrauch und dem FDP-Politiker Michael Kauch (FDP, MdB, Mitinitator des […]

Neue Kräfteverhältnisse und schlechte Verlierer

Die ZEIT Nr. 27 (25.06.) kommentiert die neuen Kräfteverhältnisse bei der Patientenselbstbestimmung und die Hintergründe für das parlamentarische Überraschungs-Ergebnis: „Fünf Jahre sind eine kurze Zeitspanne, wenn es um die Veränderung von Denkweisen und Mentalitäten geht. Fünf Jahre lang hat der Bundestag um den gesetzlichen Umgang mit Patientenverfügungen gestritten, bis er am Donnerstag der vergangenen Woche […]

Endlich Gesetz: Ärzte künftig an Patientenverfügung gebunden

Der Streit um Patientenverfügungen, Selbstbestimmung am Lebensende und Sterben-Lassen ist beendet: Der Bundestag hat heute eindeutige gesetzliche Regeln für Patientenverfügungen auf den Weg gebracht. Ärzte sind künftig an den schriftlichen Willen des Vorsorgenden gebunden. Bundestag stimmt für Entwurf des Abgeordneten Stünker Bis zuletzt haben die Parlamentarier um dieses Gesetz gerungen, eine grundsätzliche ethische und verfassungsrechtliche […]

Bild-Serie: Patientenschicksale und Aerztefunktionaere

Das will die Politik künftig ändern“, mit dieser Überschrift hat eine neue BILD-Serie“ für die gesetzliche Regelung der Patientenverfügung gestartet. Die Zentralstelle Patientenverfügung des Humanistischen Verbandes Deutschlands hat daran mitgewirkt, zum Auftakt im Ratgeberteil und maßgeblich mit Fallgeschichten. Heute, Dienstag, wird Monika M. über den Tod ihres Mannes sprechen. BILD: Die Ärzte ließen ihn trotz Patientenverfügung […]

Medienkritik geht nicht spurlos an Abgeordneten vorbei

Die zum 18. 5. angekündigte Parlamentsentscheidung zum Patientenverfügungs-Gesetz war – wie berichtet – kurzfristig abgesetzt worden. Wegen Problemen bei den Abstimmungsmodalitäten. Die Aktion Lebensrecht für Alle ALFA e. V. (welche selbst das Scheitern der Gesetzgebung für wünschenswert hält) schreibt dazu in ihrem Newsletter: „In den Medien wurde in Kommentaren die Absetzung der Debatte und Abstimmung […]

Hospizbewegung driftet auseinander – im Treibsand

Berlin – Am Freitag vor Pfingsten wurde mit einem „Multikulti"-Fest das erste interkulturelle, d. h. in diesem Fall asiatisch geprägte Hospiz vom HVD (Humanistischer Verband Deutschlands) eröffnet. Der ambulante Dienst heißt Dong-ban-ja und wird von einer Koreanerin geleitet. Siehe: aktuelles/dong-ban-ja-erster-interkultureller-hospizdienst-im-hvd-berlin-eroeffnet   Humanistische Hospizarbeit außerhalb des Hospiz-Dachverbandes DHPV Die humanistische Hospizarbeit entwickelt sich beständig weiter und […]

Keine Einigung über Abstimmungsmodus zur PV – Gesetz unerwuenscht?

Wie wir heute nachmittag vom FDP-Abgeordneten Michael Kauch erfahren haben (seine Erklärung siehe unten), ist die Gesetzesabstimmung zur Patientenverfügung von der Tagesordnung des Bundestages am 28.5. definitiv gestrichen worden. Hintergrund ist Uneinigkeit zwischen den verschiedenen Gruppen von Parlamentariern, die Anträge oder konkrete Gesetzesvorschläge vorgelegt haben. Sehr kurzfristig wurde –  neben den 3 vorliegenden Gesetzentwürfen – noch ein 4. Antrag einer […]

Abstimmung zu PV-Gesetz: Wie schoen ist doch Demokratie – im Internet

Stimmen der letzten Woche: Humanistischer Verband Deutschlands warnt bei Scheitern vor mehr „Selbstjustiz" von Angehörigen, wenn der Patientenwille sonst nicht durchsetzbar wäre: http://hpd.de/node/7015 Deutsche Hospizstiftung fordert Schriftform und Beratungspflicht: http://www.hwelt.de/c/content/view/3795/1/#josc187 Augsburger Weihbischof will kein Patientenverfügung-Gesetz – alle Entwürfe wären unzulänglich http://www.epd.de/bayern/bayern_index_64879.html Vorsorgefreudige Bürger/innen können noch unentschlossenen (und ggf. unwissenden) Abgeordneten noch ein wenig auf die […]

Aerztetag: Hoppe für Priorisierung – Suizidhilfedebatte geht weiter

Auch unter Ärzten gab es Kritik: Mit seiner heutigen Rede zur Eröffnung des 112. Deutschen Ärztetages betreibe der Ärztekammerpräsident Jörg-Dietrich Hoppe eine „Vernebelungstaktik", um nicht über fehlerhafte Strukturen in der medizinischen Versorgung reden zu müssen. Das sagte der Chef des mächtigen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt. Man könne nicht einfach wie Hoppe sagen: Wir kippen mehr Geld […]

Politkrimi um PV-Gesetz zum 28.5. – Menschen wollen Klarheit

Jetzt ist es soweit: Am 28. Mai wird es laut Tagesordnung des Bundestages die Abstimmung zum Patientenverfügungsgesetzt geben. Dazu haben die Abgeordneten Stünker (SPD), Kauch (FDP), Jochimsen (Die Linke) und Montag (Bündnis 90 /Die Grünen) als Vertreter eines gemeinsamen Gesetzentwurfs die folgende Erklärung ab. Vorausgegangen waren ihre Einigungsbemühungen mit den Unions-Vertretern Zöller und Faust, die […]

Gericht: RA Putz handelte ehrenhaft – wieso dann Verurteilung?

Gegen das gegen ihn am 30.4. ergangene Urteil (9 Monate auf Bewährung wegen Totschlags, wir berichteten) legt der Patientenrechtsanwalt Wolfgang Putz Revision beim Bundesgerichtshof ein. Der 59jährige ist guten Mutes und sehr zuversichtlich, alle seine Ziele zu erreichen. Weitestgehend ist ihm das bereits mit dem Urteil des Landgerichts Fulda gelungen: Dieses erklärte den Versuch des […]

Urteil im Prozess gegen RA Putz: 9 Monate auf Bewährung

Fünf Jahre lag die 77jährige Erika K., der zudem ein Arm amputiert werden musste, im Wachkoma. Dann erst durfte sie sterben. Als sie noch sprechen konnte, hatte sie ihren Kindern gegenüber klar zum Ausdruck gebracht, keinerlei lebensverlängernde Maßnahmen mehr zu wünschen. Sie kam aber nicht mehr dazu, diesen Patientenwillen schriftlich zu fixieren. Hier Foto der […]

Rechtsanwalt Putz zusammen mit Klientin auf der Anklagebank

Man kann es Courage und patientenrechtliches Engagement nennen, wie es so in Deutschland wohl seines Gleichen sucht: Der bekannte Münchner Medizinrechtler Wolfgang Putz nimmt in Kauf, selbst als Angeklagter wegen Sterbehilfe ("versuchter Totschlag" oder ein "Tod in Würde"?) vor Gericht zu stehen, auch um eine höchstinstanzliche Klärung beim Bundesgerichtshof herbeizuführen. Er begrüße, so Putz, „trotz […]

Aerzliche Suizidhilfe in Deutschland: Fachwelt bricht Tabu

Während der deutsche Bundestag die Patientenverfügung für einwilligungsunfähig gewordene Patienten offenbar nicht (mehr) gesetzlich zu normieren gedenkt, hat eine neue Debatte die Fachwelt erreicht: Über den noch frei willensfähigen Patienten. Bisher undenkbar, ist ärztlich assistierter Suizid in Deutschland in diesem Jahr bereits mehrfach als spezielles – ganz normales – Fachtagungs-/Veranstaltungsthema angekündigt: 1.) "Begleiteter Suizid" am […]

Viele Wege zum Osterfest

Viele Wege zum Osterfest   Christen feiern die Auferstehung des gekreuzigten Jesus angesichts eines leeren Grabes. Aber auch Muslime und Atheisten, die sich dies nicht vorstellen können oder wollen, haben allen Grund zur Freude. Hier ein Blick auf die verschiedenen Arten, die Festtage zu begehen: "Dramatisch ging es zu vor rund 2000 Jahren, als Jesus […]

Der Mensch in Verzweiflung

Deutschland: Der Mensch in Verzweiflung Der Humanistische Verband Deutschlands (HVD) will den höchst sensiblen und sehr informativen Dokumentarfilm „Streit um den selbstbestimmten Tod" mit einem möglichst breiten Publikum in ganz Deutschland diskutieren.  Drei authentische Fallgeschichten werden darin gezeigt und kommentiert von jeweils zwei Juristen, zwei Religions- bzw. Weltanschauungs-Vertreterinnen und zwei Ärzten. Unter letzteren spricht sich […]

Pervertierungen beim Sterbehilfe-Verstaendnis / Sonstige Tipps

Nicht durch Auszehrung sterben wollen- um dann Hilfe zum eigenen Sterben erkämpfen zu können? Eine 93-jährige, blinde und bettlägerige Altersheim-Bewohnerin ist nach missglücktem Suizidversuch mit einem Küchenmesser in den Hungerstreik getreten, um ärztliche Sterbehilfe zu erzwingen. Nun hat die Greisin den freiwilligen Verzicht auf Nahrung auf Flüssigkeit – mit dem sie auch auf dem Leben […]

Allerseelen, Holloween, moslemische Bevölkerung: Unsere Totengedenkkultur

Zu Allerheiligen am 1. November richten Angehörige von Verstorbenen deren Gräber, in den Wochen darauf wird der Totensonntag und der Volkstrauertag begangen. Doch die Bestattungs- und Friedhofskultur ist in Bewegung geraten. Der Wandel besteht vor allem darin, dass „pflegeleichte" und einfache Gräber heute gefragt sind. Noch entscheidender als finanzielle Aspe kte scheinen soziale Veränderungen: Die […]

Sterben in Würde hat seinen Preis – Unverzichtbar: Non-Profit-Engagement

Deutsche Hospizbewegung beklagt Existenznot – Blockade durch Krankenkassen  „ Es ist eine Erfolgsgeschichte: 25 Jahre nach dem Start der Hospizbewegung in Deutschland kümmern sich hierzulande 1500 ambulante Dienste, 170 stationäre Hospize und 80 000 ehrenamtliche Helfer um schwerstkranke und sterbende Menschen. Und die Nachfrage steigt. Doch den Preis für diese politisch ausdrücklich erwünschte Entwicklung müssen […]

ARD: Begleiteter Suizid eines Schwerstkranken zu Hause, am 18.3.

Mitternächtlicher Sendetermin in der ARD am 18. März 2009 Bereits vor einem Jahr war das Filmmaterial fertig im Kasten und auch geschnitten – erst jetzt wird er gezeigt werden: um Mitternacht am kommenden Mittwoch, 18.3. 2009 im Ersten. Titel: Der Streit um den selbst bestimmten Tod.“ http://daserste.ndr.de/reportageunddokumentation/sterbehilfe112.html Es handelt sich um eine 45minütige, sensible Dokumentation […]

Neuer Streit um ärzliche Suizidhilfe – ARD Doku am 18. März

Kaum war das Plädoyer für ärztlich assistierten Suizid des renommierten Medizinrechtlers Prof. Jochen Taupitz im Spiegel veröffentlicht, schon folgte reflexartig eine empörte und energische Zurückweisung der obersten Ärztekammervertreter: "Wir wollen nicht, dass Ärzte sich an der Tötung von Menschen beteiligen – auch nicht als Gehilfen", sagte BÄK-Vizepräsident Frank-Ulrich Montgomery in Berlin. Er warf dem Juristen […]

Zettel von Erna K. (86) – Experten am 4. 3. im Rechtsausschuss

Expertenanhörung am 04.03.2009 Der Bundestag will noch in diesem Halbjahr verbindliche Regeln für Patientenverfügungen festlegen. Der Rechtsausschuss befragt in öffentlicher Sitzung am 4. März neun Sachverständige dazu. Siehe: http://www.bundestag.de Einer davon ist Dr. de Ridder, der im Tagesspiegel von morgen, 01.03. folgenden Geschichte aus seiner Rettungsstelle in einem Berliner Krankenhaus erzählt: Mit zittriger Hand halben […]

Menschheits- und Christen-Ethos: Gegen kirchliche Bevormundung

Einen Beitrag zur Sterbehilfe-Diskussion, in der es doch in erster Linie um die Menschenwürde alter, kranker, pflegebedürftiger und sterbebereiter Menschen geht, hat der katholische Theologe Hans Küng in der FAZ geschrieben. Darin richtet er mehrfache Appelle: „ … Wie kann der Mensch auch im Sterben seine Würde bewahren? Viele Facetten dieser Frage wären hier zu […]

Zentralstelle PV warnt vor restriktiver Lebensschutz-PV

  Ärztekammer Nordrhein gibt absolute Lebensschutz-Patientenverfügung aus Von der Zentralstelle Patientenverfügung ist dieser Tage auf ein als höchst problematisches bezeichnetes Patientenverfügungsformular hingewiesen worden, welches Teile der Ärzteschaft Vorsorgewilligen empfehlen. Und zwar das der Ärztekammer Nordrhein (Düsseldorf). Deren Präsident Prof. Hoppe, siehe http://www.aekno.de, ist gleichzeitig Bundesärztekammerpräsident. Zwar ist auch die so genannte Christliche Patientenverfügung (welche die Deutsche […]

ARD-Morgenmagazin: Drei aktuelle, kurze Filmbeiträge zum PV-Gesetz

Der Beitrag vom 21.1. über den Fall Günther Marquardt hier. Der Arzt, der seine Patientenverfügung (Patientenverfügung) missachtet hat, machte sich laut Berliner Staatsanwaltschaft der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig: http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/1402374?pageId=487890&moduleId=435054 Kommentar dazu und was das neue Patientenverfügung-Gesetz bringen soll hier. Gita Neumann von der Zentralstelle Patientenverfügung des Humanistischen Verbandes Berlin: http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/1403048?pageId=487890&moduleId=435054

  • 1
  • 2